(Pitztal) Mit der Erschließung des Gletscherskigebiets vor 35 Jahren erwachte das Pitztal in Tirol aus seinem Winterschlaf. Der Tourismus hielt Einzug, immer mehr Menschen fanden auch in der kalten Jahreszeit in der Heimat ihr Auskommen. Längst ist die Pitztaler Gletscherbahn mit 100 Angestellten der größte Arbeitgeber vor Ort. Von 23. bis 31. März feiert das gesamte Tal die Zeitenwende und bedankt sich bei seinen Gästen mit einem Programm voller besonderer Momente. Genießer sollten sich das Gondeldinner am 26. März vormerken: Schon an der Talstation der Wildspitzbahn werden ab 16 Uhr Häppchen gereicht, weitere Gänge gibt’s in der Gondel und oben im Café 3.440, das den höchsten Punkt im Gletscherskigebiet markiert, spielt Maria Kofler zu Dessert und Sonnenuntergang. Top-Programmpunkt am 30. März ist Österreichs höchste Kaffeeverkostung. www.pitztal.com

Hinweis: Langfassung des Textes und weitere Fotos werden am 17. Januar versendet.

35 Jahre Gletschererschließung, Pitztal, Café 3.440
Sonnige Aussichten: Die Erschließung des Pitztaler Gletschers begann vor 35 Jahren.
Foto: Kunz PR