(Pillerseetal – Kitzbüheler Alpen) Laufen. Zielen. Treffen. Wer Biathlon selbst einmal versuchen und dabei von Profis lernen möchte, hat jetzt im Pillerseetal Gelegenheit. Das „Sportaktiv-Biathlon- und Winter-Aktiv-Camp“ von 14. bis 17. Dezember richtet sich an Langläufer, die an ihrer Technik feilen und für den Schießstand fit gemacht werden möchten. Neben Langlaufworkshops mit Videoanalysen stehen Biathlon-Einführung und Teamwettbewerb auf dem Programm. Genau da, wo Top-Athlet Dominik Landertinger zuhause ist – im WM-Biathlon-Stadion Hochfilzen. Besonderes Highlight: Das Meet & Greet mit Biathlon-OK-Chef Franz Berger inklusive Blick hinter die Kulissen. Wer mag, lässt die eigene Ausrüstung zuhause und nutzt das Testmaterial von Fischer. Im Paket mit drei Übernachtungen mit Vollpension, Rahmenprogramm und zahlreichen Extras kostet das Camp ab 490 Euro pro Person. Übrigens: Eine Woche vorher, von 7. bis 10. Dezember, macht der Biathlon-Weltcup wieder in Hochfilzen Station. Zuschauen lohnt sich. Anfang des Jahres fand in der WM-Region Pillerseetal, die für ihren Schneereichtum ebenso bekannt ist wie für ausgewiesene Profi-Loipen, bereits die Biathlon-Weltmeisterschaft statt.  www.pillerseetal.at

12.12.2015 - Verfolgung Herren Weltcup Biathlon Hochfilzen
Am Zug: Biathlon-Star Dominik Landertinger kommt aus Hochfilzen.
Foto: C. Einecke
Ganz ruhig: Einweisung in den Umgang mit dem Luftgewehr. Foto: Sportalpen
Ganz ruhig: Einweisung in den Umgang mit dem Luftgewehr.
Foto: Sportalpen
Den Rhythmus finden: Skating mit Coach – und erstmal ohne Stöcke. Foto: Sportalpen
Den Rhythmus finden: Skating mit Coach – und erstmal ohne Stöcke.
Foto: Sportalpen