(Wildschönau) Neu im geführten Wanderprogramm der Wildschönau ist die Bienenwanderung. Sie führt ab dem 13. Mai auf den Sonnleitenhof (1143 m). Hier betreibt Familie Hölzl ihre Bio-Imkerei. Sie ist eine von ganz wenigen in Tirol und bietet 35 Carnica-Bienenvölkern, die vom Aussterben bedroht, sind ein Zuhause. Und das nicht irgendwo, sondern direkt unterhalb des größten Almrosenfelds Österreichs. Sie produzieren feinsten Almrosenblütenhonig, der, nach dem Manuka-Honig aus Neuseeland, zu den wertvollsten der Welt zählt. Im Rahmen der Bienenwanderung dürfen Urlauber in den Alltag der kleinen arbeitsamen Wesen eintauchen, mit ihnen auf Tuchfühlung gehen und natürlich auch Honig verkosten. Die Wanderung findet von Mai bis September statt, pro Person fällt ein Unkostenbeitrag von acht Euro an. Weitere Touren des Wanderprogramms sind mit der Wildschönau Card kostenlos. www.wildschoenau.com

Hinweis: Langfassung des Textes und weitere Fotos werden am 18. April versendet

Keine rosarote Brille: Almrausch in der Wildschönau.
Foto: Wildschönau Tourismus