(Dießen) Das Westufer des Ammersees im Starnberger Fünf-Seen-Land wird an Christi Himmelfahrt zum internationalen Kunsthandwerkertreff: 150 Aussteller aus 14 europäischen Ländern sowie aus China stellen vom 25. bis 28. Mai auf dem Dießener Töpfermarkt ihre Kreationen aus Keramik aus. An allen drei Tagen zwischen 10 und 18 Uhr entdecken Sammler, Galeristen und Urlauber mit Blick fürs Schöne die neusten Trends aus dem Keramikhandwerk. Das Repertoire an den Verkaufsständen am Seeufer reicht von glasiertem Geschirr über Vasen und Figuren bis zu Tierplastiken, Gartenkeramik und Porzellan. Wer vom Markt aus auf dem „Keramikweg“ durch den historischen Ortskern wandelt, gewinnt in den offenen Werkstätten und Ateliers einen Einblick ins Töpferhandwerk, das in Dießen bereits seit dem Mittelalter betrieben wird. Heute hat es die Künstlerkolonie am Ammersee mit ihrem alljährlichen Töpfermarkt mit See- und Alpenblick unter die Top Ten der Keramikmärkte Europas geschafft. „60.000 Menschen durften wir vergangenes Jahr begrüßen“, erklärt Klaus Götzl von der Tourist Information Starnberg, für 2017 gehen wir von einem ähnlichen Besucherandrang aus.“ Zu erreichen ist der Markt mit der Ammersee-Bahn oder ganz idyllisch mit den Dampfern der Bayerischen Seenschifffahrt ab Herrsching. www.diessener-toepfermarkt.de, www.sta5.de

Allgemeine Informationen
gwt Starnberg GmbH/Tourist Information Starnberg, Hauptstr. 1, 82319 Starnberg, Tel. 08151/90 600, Fax. 08151/90 60 90, www.sta5.de, touristinfo@gwt-starnberg.de

Keramik vor historischer Fischerhütten Utting Töpfermarkt starnberg Fünf Seen Land
Vor historischer Fischerhütte.
Foto: Anja Bach/Utting
Dampfer Utting Töofermarkt Starnberg Fünf Seen Land
Idyllische Anfahrt.
Foto: Anja Bach/Utting
Tonfiguren auf Wiese Dießen Töpfermarkt Fünf Seen Land
Tonfiguren.
Foto: Beate Bentele/Dießen