(Starnberg) Open-Air-Kino der Extraklasse ist nur eins von vielen Highlights, mit denen das
„11. Fünf Seen Filmfestival“ rund um Starnberger See und Ammersee aufwartet. Denn wenn die „MS Starnberg“ mit bis zu 400 Filmliebhabern an Bord am 1. August über den abendlichen See fährt, wird sie in ein schwimmendes Freiluftkino umfunktioniert. Gleich nach Sonnenuntergang sieht das Publikum dann die besten vier Kurzfilme des Festivals, wählt seinen Favoriten und ehrt ihn mit dem „Goldenen Glühwürmchen“. Insgesamt werden auf dem „Fest der Filme“ zwischen München und den Alpen vom 27. Juli bis 5. August rund 150 Beiträge aus den Kategorien Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilm gezeigt – darunter viele Deutschlandpremieren. Sie flimmern über Leinwände an 16 verschiedenen Spielstätten. Gerade diese machen neben den filmischen Leckerbissen das besondere Flair des Filmfestes aus, das inzwischen zu den bedeutendsten Kino-Events Süddeutschlands zählt. Als Ehrengäste konnten in diesem Jahr die deutsch-österreichische Theater- und Filmschauspielerin Eva Mattes sowie der ungarische Starregisseur István Szabó gewonnen werden. Alle Veranstaltungen sind für jeden offen. Kinotickets ab 9,50 Euro, bzw. 10 Euro inklusive Getränkegutschein für die Open-Air-Vorstellungen gibt es online auf www.fsff.de. Der Vorverkauf startet am 17. Juli. www.sta5.de

Hinweis: Langfassung des Textes und weitere Fotos werden am 20. Juni versendet.

fünf seen festival starnbergammersee 2017
Stimmungsvoller geht Open-Air-Kino wirklich nicht. Während die „MS Starnberg“ über den abendlichen See gleitet, wählt das Publikum seinen Kurzfilm-Favoriten.
Foto: FSFF Broz, Reuther, Schlüter