(Wildschönau) Wer einfach mal abschalten und – im wahrsten Sinne des Wortes – „die Seele baumeln lassen“ möchte, klinkt sich ab sofort an den schönsten Plätzen in der Wildschönau mit der Hängematte ein. Rund um das Kirchdorf Niederau gruppieren sich fünf Stationen des ersten Hängematten Parks Tirols, die liebevoll  gestaltet wurden. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Runde Chillen in 1500 Metern Höhe? Dann einfach mit der ultraleichten Leih-Matte aufs Markbachjoch gondeln und sich an einem der beiden Spots einhängen, Schäfchenwolken zählen und beim Anblick der Kitzbüheler Bergwelt den Alltag hinter sich lassen. „In der heutigen schnelllebigen Zeit ist es einfach wichtig, sich Auszeiten zu nehmen“, erklärt Tourismusdirektor Thomas Lerch, der bis zum Herbst bereits die nächsten zehn Hängematten-Stationen plant. „Wo könnte man besser entspannen als in einer Hängematte?“ Wer in der Wildschönau „abhängen“ möchte, leiht sich im Sportgeschäft Blachfelder das passende Equipment für fünf Euro am Tag – sofern er nicht seine eigene im Gepäck hat. Übrigens: Gemütliche Unterkünfte gibt es in der Wildschönau in jeder Preisklasse. So kostet eine Übernachtung in einer Frühstückspension ab 29 Euro pro Person. Weitere Informationen zur Region gibt es unter www.wildschoenau.com

Hängematte Wildschönau Hängemattenpark ausflug Entspannung
Hang loose: Einfach mal nichts tun.
Foto: Wildschönau Tourismus
Wildschoenau Tourismus Hängematten
Genug Platz für zwei bieten die ultraleichten Leih-Hängematten.
Foto Wildschönau Tourismus
Wildschönau Hängematten Park
Erst abhängen in der Wildschönau, dann Tiroler Schmankerl genießen.
Foto: Wildschönau Tourismus