(Schönau am Königssee) Nach einjähriger Pause öffnet das beliebte Skigebiet am Jenner erneut seine bestens präparierten Hänge. Rauf geht’s noch vor Weihnachten mit den neuen, komfortablen Zehnerkabinen, die seit August 2018 eine bequeme Auffahrt zur Mittelstation bieten. Zusätzlich erschließen ein 4er- und ein neuer 6er-Sessellift das 18 Hektar große, komplett beschneite Skigebiet. Vier rote und eine blaue Abfahrt leiten Familien ebenso wie Profis gen Tal. Kinder freuen sich über das neue Förderband, das entspanntes Üben direkt an der Mittelstation ermöglicht. Die längste Abfahrt führt über drei Kilometer zur Talstation. Unterwegs locken zwei Einkehrstationen (einmal rustikal, einmal gehoben) zur Rast. Ab dem Winter 2019/2020 ist dann auch die Auffahrt bis zum Jenner-Gipfel möglich und das Skigebiet damit wieder komplett erschlossen. Die Saison 2018 startet am Jenner pünktlich zu den Weihnachtsferien. Ab Freitag, 21. Dezember, bis Ende März sind die Bahnen täglich in Betrieb. Erwachsene zahlen 29 Euro für das Tagesticket, Jugendliche flitzen für 24 Euro über die Pisten und für Kinder (6 bis 13 Jahre) werden 12 Euro pro Skitag fällig. www.berchtesgaden.de

verschneites Dorf, Kirche, Berge, winterlich
Das Wahrzeichen des Berchtesgadener Lands ist der Watzmann.
Foto: Berchtesgadener Land Tourismus
neue Bahn, Technik
Auf in die Skisaison – Mit der neuen Jennerbahn in Schönau am Königssee.
Foto: Berchtesgadener Land Tourismus
Frau, Skipiste, Spaß
Bestens präparierte Pisten bietet das Skigebiet Jenner im Berchtesgadener Land.
Foto: Berchtesgadener Land Tourismus