In vier Etappen von Hoher Salve über Brixental und St. Johann in Tirol ins Pillerseetal. Buchbar als Rundum-Sorglos-Paket. Gespickt mit Höhepunkten. Absolut sehenswert.

Zahm oder wild? So lautet die einzige Frage, die sich Mountainbiker auf der bis zu 180 Kilometer weiten Bike-Tour im Angesicht des Kaisergebirges stellen müssen. Alles andere ist arrangiert, wenn man den mehrtägigen Trip durch das Reich von Hoher Salve und Kitzbüheler Horn antritt. Für jeden Abschnitt stehen Varianten zur Wahl, die sich zu Gesamtstrecken mit insgesamt 2820 bis 6250 Höhenmetern kombinieren lassen. Gut markiert, führen die Wege über einsame Bergstraßen und Graspfade, vorbei an urigen Almhütten, hinauf zu den Weitblick-Highlights der Region, und können spontan nach Motivation gewählt werden. Komplett organisiert mit Kartenmaterial, Gepäcktransport, Hotel und Halbpension bieten die KAT Bike-Pauschalen von Juni bis Oktober absolut sorgenfreie Bike-Erlebnisse – sportliche, landschaftliche und kulturelle Höhepunkte inklusive. Das Paket ist mit vier Übernachtungen ab 429 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Drei Nächte kosten 359 Euro. www.kat-bike.com  

Ob Touren-Sportler oder Genussradler: Der KAT Bike bietet jedem die passende Herausforderung. „Während die einen für kernige Events oder eine Alpenüberquerung trainieren, wollen andere einfach mal ausprobieren, wie sich drei Tage im Sattel anfühlen“, sagt Kurt Tropper, der für die Streckenführung des KAT Bike zuständig ist. Im Angesicht des Wilden Kaiser lassen sich die verschiedenen Ansprüche ganz einfach kombinieren.

„Gerade zum Start der Saison spielt der Komfort-Gedanke eine große Rolle“, so der Bike-Fachmann: „Trotz unterschiedlicher Motivation haben alle genug damit zu tun, das Material abzustimmen und den Status der persönlichen Fitness zu ermitteln.“ Die KAT Bike-Pauschalen beinhalten neben Kartenmaterial und Basisinfos den Transport des Gepäcks von Etappe zu Etappe und die Hotel- bzw. Halbpensionsbuchung. Gäste können sich somit ganz ihren persönlichen Trainingszielen und der Schönheit der Landschaft widmen.

Wer mag, wälzt am Abend noch das Kartenmaterial – oder genießt zur Entspannung einfach die schmackhaften Höhepunkte. „Wir haben zahlreiche KochArt-Betriebe in unser Angebot integriert, die höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden“, erklärt Tropper. Von der ersten Etappe in der Region Hohe Salve bis zum letzten Abschnitt mit Ziel im Pillerseetal: Auch unterwegs ermöglichen kleine Abstecher die perfekte Synthese von bewegten und kulinarischen Genussmomenten in Almhütten wie Top-Hotels.

Los geht’s am ersten Tag in Mariastein oder Wörgl. Über 25 Kilometer und 700 Höhenmeter ist der Weg auf die Möslalm und hinunter nach Hopfgarten ideal zum Einradeln. Tag zwei bietet mit 35 Kilometern und 1050 Höhenmetern bzw. 46 Kilometern und 1600 Höhenmetern deutlich mehr Anspruch. Über Penningberg, Kelchsau und das romantische Windautal führt die Strecke nach Brixen im Thale. Als echte Herausforderung entpuppt sich Abschnitt drei, die Königsetappe. Durch das Bike-Mekka Kirchberg leiten drei unterschiedlich kategorisierte Routen über maximal 56 Kilometer und 2000 Höhenmeter nach Oberndorf in Tirol. Und am Ende entscheidet jeder für sich, ob er die letzten Meter bis Fieberbrunn unbeschwert über 270 Höhenmeter, mäßig anstrengend über 1000 oder in der Crack-Variante mit 1900 Höhenmetern zurücklegen möchte.

Übernachtungen und Preise: Vier Übernachtungen mit Halbpension in einem gemütlichen Gasthaus sowie Hotels mit drei und vier Sternen, Gepäcktransport von Etappe zu Etappe und Kartenmaterial kosten ab 429 Euro pro Person im Standard-Doppelzimmer. Die Light-Version mit drei Nächten kostet ab 359 Euro. Wer Wert auf gehobenen Standard legt, zahlt 469 Euro bzw. 379 Euro in der Premium-Kategorie. Auch die Buchung ist denkbar einfach: Online Reisedatum eingeben, Wunschunterkünfte auswählen und alles andere organisieren lassen. Gestartet werden kann immer Dienstag, Donnerstag und Sonntag.

Die Kitzbüheler Alpen – das sind die vier Ferienregionen Hohe Salve, Brixental, St. Johann in Tirol und PillerseeTal rund um Kitzbühel mit 20 Orten, die sich ihren Tiroler Charme bewahrt haben. Dazu gehören bekannte Namen wie Hopfgarten, Kirchberg, St. Johann in Tirol und Fieberbrunn. Eine absolute Stärke der Destination liegt in ihrem umfangreichen Angebot für Familien und Sport-Begeisterte.

Gästekarte gilt als Zug- und S-Bahnticket: Alle Urlauber der vier Kitzbüheler Alpen-Regionen können mit gültiger Gästekarte den Nahverkehr nutzen. Sie gilt für Züge (REX) und S-Bahnen auf der Strecke von Wörgl bis Hochfilzen.

Weitere Informationen:
Kitzbüheler Alpen Marketing GmbH, Dorfstraße 11, A-6365 Kirchberg in Tirol, Tel.: +43 57507, www.kitzalps.com, www.kat-bike.com, info@kitzalps.com

Radfahrer Katbike Saison Fahrrad Mountainbike Kitzbüheler Alpen
Auf dem KAT Bike wechseln sich anspruchsvolle Trails mit einsamen Bergstraßen und sanften Wiesenwegen ab.
Foto: Kitzbüheler Alpen/Carlos Blanchard
Radtour Kitzbüheler Alpen
Unterwegs auf dem KAT Bike können Mountainbiker oftmals wählen, ob sie lieber auf Bergstraßen, Trails oder Graspfaden unterwegs sein wollen.
Foto: Kurt Tropper
Mountainbiker Kitzbüheler Alpen
Malerische Almen und Hütten locken auf dem KAT Bike zur wohlverdienten Rast.
Foto: Kitzbüheler Alpen/Mirja Geh