(Das Blaue Land) Mit der elektronischen Gästekarte animiert das Blaue Land rund um den Staffelseeort Murnau Urlauber zur Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Das Besondere: Nicht mehr nur die Busfahrten in und um das Blaue Land sind gratis. Freie Fahrt heißt es seit August auch im entfernteren Umland zwischen Füssen bis Irschenberg und von Bayrischzell bis Landsberg am Lech. „Gemeinsam mit unseren ‚Nachbarn‘, den Ammergauer Alpen, sind wir die ersten in Bayern, die ein Angebot dieser Breite vorweisen können“, so Simon Bauer, Destinationsmanager Blaues Land. „Uns ist dabei der Nachhaltigkeitsgedanke besonders wichtig. Mit dem Angebot geben wir einen Anreiz, die öffentlichen Verkehrsmittel verstärkt zu nutzen und damit die Umwelt zu schonen.“ Die elektronische Gästekarte erhält der Gast in teilnehmenden Übernachtungsbetrieben am Anreisetag. „Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Freifahrten von den Gästen gut angenommen werden. Viele lassen ihr Auto stehen und nehmen den Bus bis zum Ausgangspunkt ihrer Wanderung.“ Und abkürzen kann man natürlich auch, wenn einen unterwegs die Kräfte verlassen, das Wetter umschlägt oder man doch noch einen Abstecher zu einem der viele bezaubernden Flecken und Sehenswürdigkeiten im Blauen Land unternehmen möchte. www.dasblaueland.de

Bus Wildcshönau Wandern Nachhaltig
Gratis: Mit dem Bus durchs Blaue Land und noch viel weiter.
Foto: Regionalverkehr Oberbayern GmbH
Murnau Fußgängerzone Ausflugsziel Familie Wandern Nachhaltig
Beliebtes Ausflugsziel: Murnau und seine Fußgängerzone.
Foto: Das Blaue Land, Simon Bauer
Familienwandern im Blauen Land_Copyright_Das Blaue Land Wolfgang Ehn
Mit der ganzen Familie die Natur entdecken.
Foto: Das Blaue Land, Wolfgang Ehn