(Berchtesgaden) Sie sind bequem, sie sind umweltfreundlich und sie bieten eine völlig neue Art der Annäherung an die Berchtesgadener Bergwelt: Die Königsseer Radltaxen, die ab sofort von der Tourist-Info am Parkplatz Königssee zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten rund um das berühmte, türkis schimmernde Gewässer kutschieren. Gelenkt von einheimischen Chauffeuren können sich Gäste nun ganz bequem zu Seelände, Jennerbahn oder in die fünf Kilometer entfernte Marktgemeinde Berchtesgaden strampeln lassen. Und erfahren dabei allerhand Wissenswertes über die Region und ihre Highlights. Während die Fahrgäste entspannt auf der Rückbank Platz nehmen, wölben sich die Wadln der sportlichen Pedaleure aus dem feinsten Wild. Denn alle Fahrer tragen handgefertigte Lederhosen aus der regional ansässigen Säckler-Werkstatt von Engelbert Aigner, dessen gleichnamiger Sohn die Idee zum neuen Radltaxi von einer Neuseelandreise an den Königssee brachte. Die sanft betriebenen, gastfreundlichen Gefährte sind ab 8 Euro pro Kurzstrecke für bis zu zwei Personen mietbar. Die rund 50-minütige Langstrecke über Deutschlands schönsten Wanderweg nach Berchtesgaden und zurück kostet 49 Euro. Bisher sind drei Radltaxen im Einsatz, die auch für spezielle Thementouren, Gruppenveranstaltungen, Hochzeiten oder Fotoshootings gebucht werden können. Nähere Infos unter www.berchtesgaden.de und www.radl-taxi.de

Königsseer Ache Wanderweg
Entlang der Königsseer Ache geht es ganz entspannt über Deutschlands schönsten Wanderweg.
Foto: Marika Hildebrandt
Fahrer Königsseer Radltaxen Arbeitskleidung Hirschleder
Feinstes Wild: Die Fahrer der Königsseer Radltaxen tragen Arbeitskleidung aus Hirschleder.
Foto: Marika Hildebrandt
Sightseeing Königsseer Radltaxi
Persönliche Sightseeing-Tipps gehören zu jeder Tour der Königsseer Radltaxen dazu.
Foto: Marika Hildebrandt