(Lenggries) Wenn’s in München wieder heißt: „O’zapft is!“, die Unterkünfte ausgebucht und Parkplätze totale Mangelware sind, dann ist Lenggries die perfekte Alternative, um das berühmte Oktoberfest hautnah und völlig stressfrei zu erleben. Das idyllisch im Isarwinkel gelegene Wanderparadies ist mit der Bahn nur eine gute Stunde von der bayerischen Landeshauptstadt entfernt und bietet mit der Pauschale „OktoberfestGaudi 2017“ ein tolles Angebot für Wiesn-Freunde: Drei Nächte in einer ruhigen Ferienwohnung, Hin- und Rückfahrt nach München mit der Bayerischen Oberlandbahn sowie ein eigens gestalteter Bierkrug und eine Flasche Oktoberfestbier kosten insgesamt ab 121 Euro pro Person. Die Pauschale gilt vom 16. September bis 3. Oktober, also für die gesamte Dauer des Oktoberfests. Besonderer Tipp: Wer gleich eine ganze Woche in Lenggries bleibt, zahlt ab 213 Euro pro Person, und hätte dann noch genug Zeit, um nicht nur die aktuellsten Wiesnhits, die zartesten Hendl und das beste Oktoberfestbier zu genießen, sondern auch, um die oberbayerische Bergwelt zu erkunden. Am 25. September startet nämlich der „Lenggrieser Wanderherbst“ und damit jeden Montag- bis Freitagmorgen eine Wandertour durch das beeindruckende Lenggrieser Bergpanorama. Das Angebot richtet sich sowohl an Anfänger als auch an echte Bergziegen und dauert bis
6. Oktober. Anmelden kann man sich jeweils bis zum Vortag bei der Tourist Information Lenggries, Telefon: 08042/ 5008-800. www.lenggries.de

Bierkrug Brezel Bier Oktoberfest Pauschale Lenggries München Bayern
Ein eigens für die „OktoberfestGaudi“ gestalteter Bierkrug:
das perfekte Andenken an die Wiesn 2017 und an Lenggries.
Foto: Tourismus Lenggries
Blick über Lenggries mit der Pfarrkirche St. Jakob zum Brauneck
Idyllisch im Isarwinkel gelegen verheißt Lenggries ruhige Nächte – nach dem wilden Feiern auf dem Oktoberfest im nahen München.
Foto: Tourismus Lenggries, Christian Bäck
Wandern Lenggries Oktoberfestpauschale Alpen Bayern Ausflug Tourismus
Der Lenggrieser Wanderherst beginnt noch während des Oktoberfests. Besser als beim Bergwandern lässt sich nicht „entgiften“.
Foto: Tourismus Lenggries