(Pfälzerwald-Nordvogesen) Sie umfasst mit dem Pfälzerwald und den Nordvogesen das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas: In der grenzüberschreitenden WANDERarena stehen zum Saisonstart 35 Premiumwanderwege bei Fuß. Das Angebot reicht von der kurzen Halbtagestour bis zur erlebnisreichen Mehrtageswanderung. Für Spontane ist der zehn Kilometer lange Altschloßpfad der perfekte Weg: Jetzt im Frühjahr lässt sich am Altschloßfelsen, dem größten Felsenriff der Pfalz, allabendlich das Glühen der grauen Riesen als besonderes Naturschauspiel bestaunen. Oder wie wäre es mit dem Teufelstisch? Das steinerne Wahrzeichen des Pfälzerwaldes ist 14 Meter hoch und erinnert an einen Tisch.  Der Sage nach wurde er vom Teufel persönlich als Rastplatz errichtet. Ein Erlebnis-Spielplatz macht diese Halbtagestour besonders für Familien attraktiv. Wer lieber an Grenzen und über sie hinaus geht, begibt sich auf den Deutsch-Französischen Burgenweg. Der führt, wie der Name schon sagt, von Deutschland nach Frankreich und von Burg zu Burg. Eine Zweitagestour über knapp 32 Kilometer von der Pfalz ins Elsass und zurück. Auf geht’s. Weitere Informationen: www.WANDERarena.com

Hinweis: Die Langfassung des Textes und weitere Fotos werden am 19. April versendet.

Südwestpfalz Wandern Wanderarena
Herrliche Aussichten auf der Wegelnburg mit Blick nach Frankreich.
Foto: WANDERarena Pfälzerwald-Nordvogesen/H. Kröher