Im Südtiroler Eggental wird der Sommerurlaub zum Erlebnis
Erst recht mit dem Familien-Abenteuer „Sagenzauber Dolomiten“

Am Lagerfeuer Fladenbrot backen, Bekanntschaft mit den Latemarpuppen machen und am Abend, wenn es langsam dunkel wird, auf einer Fackelwanderung nach dem verschwundenen See suchen: Das sind die Highlights des neuen Familienabenteuers „Sagenzauber Dolomiten“. Doch das Südtiroler Eggental hält noch mehr Sommer-Aktivitäten bereit: Schnupper-Treckingtouren mit Lamas und Alpakas, Kletterkurse, Nachmittage auf dem Reiterhof, eine Fahrt mit dem Alpine Coaster und Exkursionen auf den Spuren der Saurier in der Bletterbachschlucht. Das Familienangebot „Sagenzauber Dolomiten“ findet vom 23. Juni bis 8. September jeweils Dienstag bis Donnerstag statt, Erwachsene zahlen pro Veranstaltung sieben Euro, Kinder fünf Euro. Außerdem gibt es attraktive Pauschalen mit sieben Übernachtungen inklusive Halbpension und sagenhaftem Wochenprogramm ab 889 Euro pro Person. www.eggental.com

Am Dienstag geht es in den Wald. Zum Auftakt des Familien-Abenteuers „Sagenzauber Dolomiten“ erfahren Kinder (und Eltern) auf einer Wanderung mit der „Saligen“ und dem wilden Mann alles über die Natur. Sie verraten, was hier kreucht und fleucht, welche Schätze die Natur birgt und wie man darin überleben kann. Bei den Saligen handelt es sich um ebenso weise wie hilfsbereite Frauen, die den Menschen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und auch der wilde Mann ist nur halb so wild und gibt seine Kenntnisse gern weiter. Auf der kindgerechten Tour werden Sagen und Geschichten erzählt und praktische Tipps vermittelt. Am späten Nachmittag sitzen dann alle am Lagerfeuer zusammen und backen ihr Fladenbrot über den Flammen.

„Sagenzauber Dolomiten“ heißt dieses Wochenprogramm im Südtiroler Eggental, in dem Familien an drei Tagen die unterschiedlichen Welten zwischen Rosengarten und Latemar neu entdecken und sich auf eine spannende Reise zu Königen, Zwergen und Nixen begeben. Sie lernen, wie der Rosengarten zu seinem Namen kam und welche Rolle ein gewisser König Laurin dabei spielte. Auf einer entspannten Wanderung am Fuße des Latemar vermitteln interaktive Erlebnisstationen Wissen über Tiere und Pflanzen. Außerdem verbergen sich hier die Latemarpuppen, die es unbedingt zu finden gilt. Hat man sie aufgespürt, gewähren sie einen Einblick in die fantastische Welt der Dolomiten. Also immer schön die Augen aufhalten!

Zum Finale des Familienangebots am Donnerstag wartet ein ganz besonderes Highlight: eine Nachtwanderung auf der Suche nach dem verschwundenen See. Nicht weit vom bekannten Karersee soll es eine Wiese geben, die sich je nach Jahreszeit mit Wasser füllt. Laut einer alten Überlieferung hatte einst eine Bauersfrau hier Blätter für ihr Vieh gesammelt und wurde dabei vom See überrascht. Heute lautet die entscheidende Frage: Wer findet den verschwundenen See wieder? Unter ortskundiger Führung und mit Fackeln in der Hand geht es auf eine abenteuerliche Suche nach diesem verwunschenen Ort. Unterwegs gibt es interessante und spannende Geschichten und Sagen über die Seen der Gegend, wie sie entstanden sind und ob nicht doch noch hier und da eine Nixe darin lebt. Im Eggental in Südtirol ist schließlich alles möglich.

Informationen zum Familienabenteuer „Sagenzauber Dolomiten“:
Das Programm findet vom 23. Juni bis 8. September dienstags bis donnerstags statt. Dienstag, 9.45 Uhr – 16.00 Uhr (Welschnofen): „Im Wald daheim – Die wundersame Welt der Saligen und des wilden Mannes“; Mittwoch, 10.00 Uhr – 15.00 Uhr (Obereggen): „Das Latemarium und seine Puppen“; Donnerstag, 20.00 Uhr – 23.30 Uhr (Karersee): „Abenteuerliche Fackelwanderung zum verschwundenen See“. Die Veranstaltungen kosten jeweils sieben/fünf Euro für Erwachsene/Kinder. Pauschale: Sieben Übernachtungen mit Halbpension inklusive Wochenprogramm ab 889 Euro pro Person.

Über das Eggental
Das Eggental mit seinen sieben Orten beginnt direkt an der Autobahnausfahrt Bozen Nord. Wanderer haben im Angesicht des Unesco-Welterbes der Dolomiten mit Rosengarten, Latemar und Schlernmassiv 530 Kilometer markierter Wege zur Auswahl. Unter besonderem Schutz stehen die Naturparks Schlern-Rosengarten und die Bletterbachschlucht. Alle Gemeinden des Eggentals haben sich der Nachhaltigkeit verschrieben – der Strom für die Liftanlagen kommt von erneuerbaren Energieträgern. Die 6400 Gästebetten verteilen sich auf 13 Hotels im 4-Sterne-Bereich und zahlreiche weitere, ausgezeichnete Unterkünfte für unterschiedliche Ansprüche.

Weitere Informationen:
Eggental Tourismus, Dolomitenstraße 4, I-39056 Welschnofen, Tel.: 0039/0471/619500, info@eggental.com, www.eggental.com

Lagerfeuer Berge Sonne Wiese
Fladenbrot und Geschichten: „Sagenhafte Dolomiten“.
Foto: Eggental Tourismus
Familie Tier Wiese Zaun
Beim Familenprogramm ist man mittendrin statt nur dabei.
Foto: Eggental Tourismus
Kinder Wald
Im Eggental tauchen Kinder in die Welt des Waldes ein.
Foto: Eggental Tourismus