(Berchtesgadener Land) Der Juli steht in der Alpenstadt Bad Reichenhall ganz im Zeichen des Salzes. Während der „Salzigen Festwochen“ feiert das AlpenSole-Heilbad einen ganzen Monat seine Wurzeln. Gasthäuser, Gesundheits- wie Wellnessoasen und regionale Sehenswürdigkeiten laden zu außergewöhnlichen Erlebnissen ein. Ob kulinarisch, körperlich oder informativ geprägt: Das Angebot ist vielseitig und sorgt für höchste Genussmomente. Der Startschuss erfolgt mit dem Stadtfest am 1. Juli, zu dem die Neue Saline ihre Tore öffnet und Interessierten tiefe Einblicke in die Welt der modernen Salzherstellung gewährt. Anschließend können Kultur-Denkmäler wie das berühmte Gradierwerk oder die Alte Saline in Gruppen besichtigt werden. Restaurants tischen regionale Salz-Kreationen auf. Und Wohlfühlexperten verwöhnen mit Kneippkursen im weltweit einzigartigen AlpenSole-Becken oder belebenden Massagen. Die Salzigen Festwochen dauern bis 31. Juli und sind Teil des Festprogramms, das 2017 anlässlich des Salzjubiläums von Bergwerk und Soleleitungsweg stattfindet. Die Pauschale ist ab 380 Euro pro Person und Woche buchbar; inklusive sind sieben Übernachtungen mit Frühstück und zahlreichen Extras. www.bad-reichenhall.de

Hinweis: Langfassung des Textes und weitere Fotos werden am 17. Mai versendet

salzige Festwochen Berchtesgadener Land
Atmen am Gradierhaus.
Foto: Kur Gmbh Bad Reichenhall Bayerisch Gmain