(Murnau) Egal, ob Kelten oder Römer, Seejungfrauen oder blaue Pferde – wenn Chiara Nassauer-Boitsos ihr Publikum auf Schauspielführung durch Murnau mitnimmt, wird immer tief in die Geschichte des Staffelsee-Städtchens eingetaucht. Acht unterschiedliche Führungen durch den Seidlpark, den Stadtkern oder die nähere Umgebung des Marktes bieten die Theaterpädagogin und ihr Mann Nikolaos Boitsos in diesem Sommer an. Dabei schlüpft das Schauspielerpaar zwischen Mai und Oktober in so verschiedene Rollen wie die der Nachtwächterfrau Kathl, die durchs abendliche Murnau geleitet, oder des Kunststudenten Hans, der auf den Spuren Gabriele Münter wandelt. Als „waschechte“ Römerin Gaia Lucia klärt Nassauer indes, ob die Legionäre auch nach Feierabend Uniform trugen und was die Römer im Voralpenland am liebsten auf dem Teller hatten. Die Führungen finden samstags bis dienstags statt, dauern 45 bis 90 Minuten und richten sich an Erwachsene als auch (größere) Kinder. Die Teilnahme kostet zehn Euro. Kinder zwischen sechs und 18 Jahren, Senioren sowie Besitzer der Murnauer Gästekarte zahlen den ermäßigten Preis von sieben Euro. Nur die Schauspielführungen „Wo ist Ödön von Horváth?“ und „Kelten, Köhler, Künstler“ sind ein wenig teurer, weil hier ein ganzes Ensemble aufspielt. Termine und Reservierungen lassen sich per Email an red.door.projects@web.de erfragen. www.murnau.de, www.red-door-projects.de

Hinweis: Langfassung des Textes und weitere Fotos werden am 4. Mai versendet.

Nachtwächterfrau Schauspielführungen Murnau
Nachtwächterfrau Kathl lockt und verlockt: Ihre Geheimnisse über Murnau haben’s in sich.
Foto: Chiara Nassauer-Boitsos