(Pitztal) Mit Beginn der Skisaison ist der Pitztaler Gletscher um eine sportliche Attraktion reicher. Der neue Skitourenpark lenkt Anfänger wie Leistungssportler in seine leicht erreichbaren Spuren. In Pistennähe und doch abseits von Trubel und Geschwindigkeit führen drei Routen in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden durch den gesicherten Skiraum. Über 200, 400 und 600 Höhenmeter, mal flacher, mal richtig knackig werden die Aufstiegsvarianten angelegt, die von Mitte Oktober bis Mitte April von jedermann begehbar sind. Einfach mit dem Gletscherexpress auf 2840 Meter hinauf sausen und in die schneesicheren, mit unverwechselbarem Panorama gesegneten Fährten einfädeln, die bis auf 3440 Meter leiten. Wer sich den Einstieg ins Skitourengehen erleichtern möchte, hat immer freitags um 13 Uhr die Gelegenheit, einen zweieinhalbstündigen Kurs zu besuchen. Für 49 Euro lernen Interessierte alles rund um Ausrüstung, Technik und terrainabhängiges Verhalten. Die passende Ausrüstung kann einfach dazu gebucht werden. www.pitztal.com

Hinweis: Langfassung des Textes und weitere Fotos werden am 24. Oktober versendet

Pitztal Skitourenpark Pitztaler Gletscher
Das Pitztal ist ein Paradies für Wintersportler – auch dank des neuen Skitourenparks.
Foto: TVB Pitztal