(Pillerseetal) Sind das Hasen-, Reh- oder doch Hirschspuren? Birgit Schwaiger erklärt die Merkmale, wenn sie ihre Gäste auf Schneeschuhen entschleunigt und im Wald um Fieberbrunn die Wahrnehmung für die Natur schärft. Neben dem Spurenlesen lenkt sie die Aufmerksamkeit auf Knospen und Triebe. Die Kräuterpädagogin erzählt, was entzündungshemmend wirkt und wie man die Schätze der Natur selbst nutzen kann. Nach dem Besuch der Wildfütterung lädt Birgit Schwaiger in die heimische „Hexenküche“, wo sie den alten Brauch des Räucherns zelebriert. Selbstverständlich mit selbst gesammelten Harzen. Die „Spurensuche im Winterwald mit Räucherworkshop“ findet von 13. Dezember bis 14. März donnerstags von 14 bis 16 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr liegt bei 25 Euro, bitte die eigenen Schneeschuhe mitbringen. Anmeldungen unter natur1pur@gmail.com oder +43 664 73 44 95 02. www.pillerseetal.at

verschneite Wege im Pillersee Tal
Märchenhaft: Durch Neuschnee in den Winterwald.
Foto: Petra Astner
Winter Landschaft Pillersee Tal
Birgt viele Geheimnisse: Das Pillerseetal im Winter.
Foto: Defrancesco Photography
Schneeschuhwandern sportliches Paar rennen
Zwischendurch vielleicht ein kleiner Sprint gefällig?
Foto: Georg Wörter