Pünktlich zum Geburtstag des Jahrhundertliteraten am 6. Juni weiht Bad Tölz seinen neuen Thomas-Mann-Themenweg ein. Acht Stelen, die in Form eines aufgeblätterten Buches konzipiert sind, werden an ausgesuchten Orten über die Bedeutung der Stadt Bad Tölz für den Literaten – und vice versa – informieren. Der drei Kilometer lange, an der Stadtbibliothek startende Weg führt unter anderem zum „Herrensitzchen“, wie Mann seine bis 1917 bewohnte Sommerresidenz liebevoll nannte. Mit Hilfe historischer Bilder, Zitaten und Textpassagen werden Leben und Wirken des Schriftstellers in Bad Tölz lebendig. Auf der Eröffnungsfeier am 6. Juni im Garten des Thomas-Mann-Hauses in der Heißstraße liest der Tölzer Schauspieler Markus Eberhard aus Werken des Geburtstagskindes. www.bad-toelz.de

„Über den Wiesenweg ging man zum Klammerweiher, in dessen moorigem Wasser ich so mühsam schwimmen lernte. (…) Der Geruch dieses Moorwassers – unvergesslich.“ So beschreibt Klaus Mann in „Kind dieser Zeit“ eine seiner frühen Erinnerungen an Bad Tölz. Nachzulesen ist das Zitat – wie viele weitere des Nobelpreisträgers Thomas Manns selbst sowie seiner Kinder – auf den liebevoll gestalteten Stelen, die den neuen Themenweg ab Anfang Juni säumen werden. „Der gleichermaßen unterhaltsame wie informative Weg ist ein weiteres Angebot für Literaturfreunde, sich dem Vater der Buddenbrooks oder Tonio Krögers hier vor Ort zu nähern“, sagt Tourismusdirektorin Brita Hohenreiter.

Bereits 2017, als sich Thomas Manns endgültiger Abschied von der Isarstadt zum 100. Mal jährte, hat Bad Tölz ein breites Angebot an Vorträgen, Sonderausstellungen und Führungen auf die Beine gestellt und damit ein breites Publikum angesprochen. Der neue Themenweg ermöglicht es literaturaffinen Gästen nun, auf eigene Faust den Alltag des Nobelpreisträgers in Bad Tölz nachzuvollziehen. Er führt unter anderem am Prinzregent-Luitpold-Kinderheim vorbei, für das Mann großzügig gespendet hatte, oder am Café am Wald, in dem die Familie ihre Gäste bevorzugt unterbrachte, sowie am gerade bei den Mann-Kindern beliebten Schlittenberg.

Startpunkt ist die Tölzer Stadtbibliothek, in der mit Requisiten aus dem Breloer-Film „Die Manns – Ein Jahrhundertroman“ ein originalgetreuer Nachbau von Thomas Manns Arbeitszimmer erstellt werden konnte. Das kleine, recht karg eingerichtete Erkerzimmer selbst, in dem der Erzähler und Romancier fleißig arbeitete, während die Kinder in einem entfernten Teil des Gartens spielten, ist nicht zu besichtigen: Die Mann-Villa, das letzte original erhaltene Wohnhaus der Manns im deutschsprachigen Raum,. ist seit längerem im Besitz des Ordens der Armen Schwestern und damit der Öffentlichkeit nicht zugänglich.

 Am 6. Juni, dem 134. Geburtstag des Schriftstellers, öffnen sich allerdings die Pforten des parkähnlichen Gartens zur offiziellen Eröffnungsfeier des Themenweges. Die Festrede hält Professor Friedhelm Marx, Vizepräsident der Deutschen Thomas-Gesellschaft in Lübeck. Der im Kurort Bad Tölz beheimatete Schauspieler Markus Eberhard steuert eine Lesung bei und das Klarinettenquartett „Ensemble Nebenluft“ stimmt die Gäste beschwingt auf die Zeit des beginnenden 20. Jahrhunderts ein.

Besonderer Tipp:
Regelmäßig nehmen die Stadtführerinnen Julia Friedel und Silvia Langanki interessierte Gäste auf einen eineinhalbstündigen Rundgang durch Bad Tölz mit. Gewandelt wird auf den Spuren Thomas Manns und seiner Familie. „Wir lassen das Private und Familiäre anhand von Bildern, Fotos und amüsanten Anekdoten lebendig werden“, erklärt Friedel. Wer Interesse an einer geführten Thomas-Mann-Tour hat, meldet sich bei der Tourist-Information Bad Tölz an.

Über Bad Tölz:
Nur 50 Kilometer südlich von München und direkt zu Füßen der bayerischen Voralpen liegt die idyllische Kleinstadt Bad Tölz – sanft eingebettet zwischen Metropole und Natur. Der Heilklimatische Kurort ist berühmt für sein mildes Reizklima und die natürlichen Moorvorkommen. Rund 18.000 Einwohner und die knapp zwei Millionen jährlichen Besucher genießen die ländliche Atmosphäre, gepaart mit städtischem Flair. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das 1914 eröffnete, von Gabriel von Seidel gestaltete Kurhaus, die aus dem 15. Jhd. stammende Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt oder diverse authentische Kunsthandwerks- und Trachtenläden laden zum Erkunden ein. Unterschiedliche Veranstaltungen an weltlichen und religiösen Festtagen machen Tradition und Brauchtum erlebbar. Das umfangreiche Aktivangebot von Wandern und Radeln bis Pilates und Feldenkrais sorgt für Vitalität und Wohlgefühl unter den Gästen.

Weitere Informationen: Bad Tölz Tourist-Information Bad Tölz, Max-Höfler-Platz 1, 83646 Bad Tölz, Tel.: +49 (0)8041 / 78 67-0, info@bad-toelz.de, www.bad-toelz.de

Thomas Mann historisches Bild mit Familie in Bad Tölz
Thomas Mann und seine Familie liebten ihre Villa in Bad Tölz.
Foto: ETH-Bibliothek Zürich, Thomas-Mann-Archiv, Fotograf Unbekannt
Klammerweiher Themenweg Bad Tölz
Der neue Themenweg führt auch am Klammerweiher entlang, dem Schwimmteich der Mann-Kinder.
Foto: Stadt Bad Tölz
Arbeitszimmer von Thomas Mann im Städtchen Bad Tölz
Originalgetreu: Das Arbeitszimmer Thomas Manns in der Stadtbibliothek von Bad Tölz.
Foto: Stadt Bad Tölz