Pressereise von 23. bis 26. Oktober 2018

159 Kirchen, dazu jede Menge Klöster. Sie gaben der Landschaft ihren Namen: Pfaffenwinkel. Die Diener Gottes wussten, wo die Herrlichkeit auf Erden zu finden ist und ließen sich vorzugsweise an diesem schönen Flecken Bayerns nieder. Wie könnte man die Region zwischen Loisach und Lech besser erkunden als auf einem der Pilgerwanderwege der „Heiligen Landschaft Pfaffenwinkel“? Wir nehmen die Westroute durch die wilde Ammerschlucht zur Wieskirche, ein UNESCO-Weltkulturerbe bei Steingaden. Beim Segelfliegen gewinnen wir zunächst einen Überblick, während sich die Sicht bei der Orgelmeditation in der weltberühmten Wieskirche später nach innen richtet. Und klar: Ohne kulinarische Spezialitäten am Wegesrand geht gar nichts. www.pfaffen-winkel.de

Hinweis:
Anreisekosten werden bis zu einer Höhe von max. 150 Euro übernommen.

Hier geht’s zum Programm
Gleich anmelden unter kunz@kunz-pr.com

Sonnenuntergang, Pilgern
Schritt für Schritt zu sich selbst: Pilgern in der „Heiligen Landschaft Pfaffenwinkel“.
Foto: Wolfgang Ehn