Am 22. Juni starten wieder die Wallenstein-Festspiele in Altdorf im Nürnberger Land. Alle drei Jahre seit 1894 wird dieses besondere Freilufttheater im Innenhof der ehemaligen Universität Altdorf aufgeführt, wo einst Albrecht von Wallenstein studierte. An fünf Festspiel-Wochenenden können Zuschauer bis zum 22. Juli zwei unterhaltsame Theaterstücke erleben. Begleitet werden die Festspiele von einem bunten Lagerleben am historischen Marktplatz, mit hunderten Mitwirkenden in authentischen Kostümen, die die Gäste kulinarisch verwöhnen und unterhalten. Höhepunkt ist der große Festzug zum Ende jedes Wochenendes. Karten gibt es ab zwölf Euro. Alle Infos und Kartenvorverkauf unter www.wallenstein-festspiele.de, http://urlaub.nuernberger-land.de

„Das Besondere bei den Wallenstein-Festspielen ist auf jeden Fall die Atmosphäre“, erklärt Petra Hofmann von Nürnberger Land Tourismus. „Der romantische Innenhof als Open Air-Bühne und das Lagerleben in der Altstadt bieten einen ungewöhnlichen und farbenprächtigen Rahmen für die Festspiele“.

Auf der Bühne in der ehemaligen Universität Altdorf wird zum einen das Volksstück „Wallenstein in Altdorf“ gezeigt, das von dessen „wilder“ Studentenzeit am Originalschauplatz erzählt. Zum anderen gibt es die Trilogie „Wallenstein“ von Friedrich Schiller zu sehen, die das Leben von Wallenstein als Feldherr während des Dreißigjährigen Krieges beleuchtet. Die auf zweieinhalb Stunden komprimierte Fassung ist so nur in Altdorf zu erleben.

Das Lagerleben im historischen Ortskern beginnt an den Spielwochenenden jeden Samstag ab 17 Uhr; sonntags findet es immer von 11 bis 20 Uhr statt. Hier fühlt man sich dank der rund 1000 Darsteller wie zu Wallensteins Zeiten. Landsknechte, Reiter, Musketiere, Studenten und Bauern bevölkern die Straße; Marketenderinnen schenken aus, im Feldlazarett wird operiert und im Zigeunerlager erklingt Musik. Neben einer „Gulaschkanone“ tischen auch Altdorfs Gastronomen am Marktplatz auf. Jeden Sonntag um 18 Uhr sammeln sich alle Beteiligten zum großen Finale mit Festzug.

Zusätzlich zum historischen Lagerleben ist im Nürnberger Land während der Wallenstein- Festspiele viel geboten. Zum Beispiel bei der langen Nacht am 7. Juli und am Gauklersonntag am 8. Juli. Dann bevölkern Gaukler und Barden die Altstadt; auch Akrobaten und Feuerschlucker unterhalten die Besucher – am Samstag bis um 3 Uhr morgens. Der Eintritt kostet drei Euro; für Kinder unter 14 Jahre und Theaterbesucher ist der Eintritt am jeweiligen Tag frei.

Auf dem Schlossplatz dagegen zeigt der Altdorfer Handwerker- und Gesellenverein alte Handwerkskünste. Hier wird gezimmert, geschustert, geschmiedet, geschneidert und geschreinert, was das Zeug hält. Auch Wurst- und Backwaren werden wie früher hergestellt. Die „historischen“ Souvenirs kann man nicht nur bewundern, sondern auch für zu Hause erwerben.

Über das Nürnberger Land
Das Nürnberger Land repräsentiert als Tourismusmarke die 27 Städte und Gemeinden, die sich gen Osten zwischen die namensgebende fränkische Metropole und die Oberpfalz schmiegen. Die Region erstreckt sich von Neuhaus an der Pegnitz im Norden über die Fränkische Alb bis nach Burgthann im Süden. Der Naturraum Nördlicher Frankenjura, das Pegnitztal oder die schier endlos scheinenden Kiefern-, Buchen- und Mischwälder bieten stadtnahe Erholungsmöglichkeiten – ebenso wie die zahlreichen, verwunschenen Gewässer, die die Landschaft als blaue Bänder und Punkte schmücken. Der höchste Punkt der Mittelgebirgsregion liegt auf dem Hohenstein (633m). Hier befindet sich eine Burganlage mit mittelalterlicher Substanz, die besichtigt werden kann. Egal ob zum Wandern, Radfahren oder einfach zum Entspannen, sämtliche Aktivitäten im Nürnberger Land werden durch die außergewöhnliche kulturelle und kulinarische Vielfalt bereichert.

Weitere Informationen:
Nürnberger Land Tourismus, Waldluststraße 1, 91207 Lauf a. d. Pegnitz,
Tel. 09123/950-6062, urlaub@nuernberger-land.de, urlaub.nuernberger-land.de

Theaterstück Soldaten Studentenleben Wallenstein
Die Theaterstücke erzählen das Studenten- und Soldatenleben von Wallenstein.
Foto: Nürnberger Land Tourismus, Felix Röser
Altstadt Altdorf Festspielwochenende Nürnberger Land Kulisse
Die Altstadt Altdorfs wird an den Festspielwochenenden zur Kulisse.
Foto: Nürnberger Land Tourismus, Bernd Hölzel
Wallenstein Zeiten Lagerleben Nürnberger Land
Wie zu Wallensteins Zeiten: Das wilde Lagerleben
Foto: Nürnberger Land Tourismus, Bernd Hölzel