(Kitzbühel) Bei den berüchtigten Skirennen steht er für Adrenalin pur. Doch der Hahnenkamm kann auch sanft. Bei der Fackelwanderung, die ab 4. Januar 2019 jeden Freitag in Kitzbühel stattfindet, steht das romantische Erlebnis im Vordergrund. Treffpunkt ist immer um 19.30 Uhr bei Kitzbühel Tourismus, die Kosten betragen 10 Euro inklusive Heißgetränk zum Aufwärmen. Freunde des sanften Wintersports kommen in der Gamsstadt voll auf ihre Kosten. Unter maps.kitzbuehel.com finden Winterwanderer zahlreiche Routenvorschläge – von sanft bis sportlich. Zudem werden mehrmals wöchentlich geführte (Schneeschuh-)Wanderungen für Gäste gratis angeboten. Wer lieber auf Langlaufskiern unterwegs ist, dem stehen über 62 Loipenkilometer zur Verfügung (klassisch und skating). Zu den Kitzbüheler „WinterClassics“ gehört auch das Rodeln: Erst geht es gemütlich hinauf auf die Kelchalm (3,5 km) oder Trattenbachalm (5 km), dann nach einer zünftigen Einkehr rasant mit dem Schlitten wieder hinunter. Auch Eisstockschießen ist auf den vier Kunst- und zwei Natureisbahnen in den Feriendörfern Reith, Aurach und Jochberg möglich. Kitzbühel punktet dagegen mit Österreichs einziger Curling-Halle. Und wer mag, verabredet sich zum Eislaufen im Sportpark Kitzbühel. winter.kitzbuehel.com

Winterwandern, Kitzbühel, sanfter Wintersport, Michael Werlberger, Kitzbühel Tourismus
Winterwandern am Kitzbüheler Horn.
Fotocredit: Michael Werlberger, Kitzbühel Tourismus
Kitzbüheler Horn, Fackelwanderungen, c medialounge
Highlight ab Januar: Die stimmungsvolle Fackelwanderung.
Fotocredit: medialounge
sanfer Wintersport, Rodeln in Kitzbühel, Michael Werlberger, Kitzbühel Tourismus
Rodelspaß für alle auf den Kitzbüheler Grasbergen.
Fotocredit: Michael Werlberger, Kitzbühel Tourismus