Im frisch gekürten Luftkurort Farchant wird Entschleunigung groß geschrieben

Ein entspannter Spaziergang im Natur-Kur-Park. Ruhiges Dahingleiten in top gepflegten Loipen. Oder lieber mit Schneeschuhen durch den Wald stapfen? Wer im oberbayerischen Farchant Urlaub macht, erlebt im ZugspitzLand Natur pur abseits vom Alltagstrubel. Die optimalen Bedingungen für einen entschleunigten Urlaub in den Bergen wurden kürzlich mit dem Prädikat Luftkurort honoriert. Neben den Zielgruppen Familien und Senioren sollen künftig auch potenzielle Burn-Out-Patienten angesprochen werden. www.farchant.de

„Mit dem Prädikat Luftkurort hat die Gemeinde Farchant ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk erhalten“, erklärt Veronika Winkler, Leiterin der Tourist-Information Farchant. Neben geeigneten Klimaparametern, einer einwandfreien Infrastruktur sowie einer ausreichenden medizinischen Versorgung gehören auch die touristischen Angebote zu den geprüften Qualitätsstandards. Antiquierte Kurattribute sucht man vor Ort übrigens vergebens. „Alle anerkannten Kurorte müssen den Wandel vom traditionellen Kurgeschehen hin zum Kompetenz-Zentrum für den modernen, gesundheitsbewussten Menschen schaffen“, betont Veronika Winkler.

Das Herzstück für die sanfte Auszeit ist der Natur-Kur-Park an der Kuhflucht. Der unverbaute Wildbach entspringt bei den Kuhfluchtwasserfällen, die in drei Stufen über insgesamt 270 Höhenmeter die steilen Felswände hinab stürzen. Damit gehören sie zu den höchsten in ganz Deutschland und sind Ziel des lohnenden Walderlebnispfades, der mit Mitmachstationen u. a. erklärt, wie die Bergwelt klingt. „Der Schwerpunkt des Natur-Kur-Parks liegt im Erlebbarmachen von Natur und Landschaft sowie in der Bereitstellung von ruhigen, stressfreien Orten“, so Veronika Winkler. „Daher ist der Park bewusst sehr reduziert ausgestattet, ohne auswechselbare Spaßangeboten und ohne klassische Kurparkelemente wie Rasenflächen und Blumenrabatten.“

Stattdessen heißt es auf den zehn neuen Terrain-Kur-Wegen Augen und Ohren auf: Dem Wildbach zuhören, das glitzernde Eis des gefrorenen Wasserfalls bewundern und natürlich die traumhafte Kulisse in sich aufnehmen. Immer wieder öffnen sich die Blicke auf das Wettersteingebirge mit Alp- und Zugspitze, die Ammergauer Alpen und das Estergebirge. Dazwischen sucht man Tierspuren im Schnee. An der Kuhflucht wachsen seltene Schneeheide-Kiefernwaldbestände mit reichhaltiger Fauna – mit etwas Glück zeigt sich sogar das scheue Rotwild. Die ausgearbeiteten Wege haben unterschiedliche Ausrichtungen zur Sonne und differenzierte Steigungen; windgeschützte Holzliegen laden zu Verschnaufpausen ein. Da der Park nur wenige Fußminuten vom Bahnhof bzw. der Ortsmitte entfernt ist und die dortigen Wege ohne nennenswerte Höhenunterschiede verlaufen, sind sie für fast jeden machbar.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Dank der günstigen Lage im Loisachtal gibt es in und um Farchant Spazier- und Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden. Wer mag, leiht sich im Sportzentrum für 10 Euro Schneeschuhe aus und streift damit durchs Gelände. Aber auch Langläufer kommen auf ihre Kosten. Die Gemeinde Farchant unterhält gemeinsam mit den Gemeinden Oberau und Eschenlohe ein knapp 40 Kilometer langes Loipennetz mit Routen unterschiedlicher Längen und Schwierigkeitsgraden – sowohl für den klassischen Langlauf als auch für Skating. Einige der ausgewiesenen Loipen führen durch das Natur-Kur-Parkgebiet.

Über das ZugspitzLand
Das ZugspitzLand ist ein touristischer Zusammenschluss, dem die Orte Farchant, Oberau und Eschenlohe angehören. Besonders aktive Naturliebhaber und Kultururlauber, aber auch Familien kommen hier voll auf ihre Kosten. www.zugspitzland.de

Weitere Infos zur Region
Tourist-Information Farchant, Am Gern 1, 82490 Farchant,
Tel.: +49-(0)8821 961696, info@farchant.de, www.farchant.de

Kuhflichtwasserfälle, ZugspitzLand, Farchant
Entschleunigen steht beim Urlaub in Farchant an erster Stelle.
Foto: Tourist-Information Farchant, Wolfgang Ehn
Winterwandern, Schee, Familie, ZugspitzLand, Farchant
Das Abenteuer Wald erleben.
Foto: Zugspitzland, Thomas Marzusch
Langlaufen, Sanfter Wintersport, ZugspitzLand, Farchant
Das Loipennetz rundet das sanfte Winterangebot ab.
Foto: Tourist-Information Farchant, Wolfgang Ehn