(Jerzens/Pitztal) Er wird überall im Pitztal ausgeschenkt – und schmeckt immer anders: Wer hinter das Geheimnis des Zirbenlikörs kommen möchte, ist bei den neuen Spezialitäten-Workshops am Hochzeiger richtig. Bis 31. August können Gäste immer donnerstags ab 14:00 Uhr im Zeigerrestaurant unter fachkundiger Anleitung ihre eigene Mischung für zuhause ansetzen. Koch Christian Wittwer erklärt, wie sich mit Wodka als Grundlage, geschnittenen Zirbenzapfen, weißem Kandis und einer Gewürzmischung der Zauber der Zirbe entfachen lässt. Zudem zeigt er, was die Zirbe in der Küche sonst noch kann und lädt zum Verkosten von Zirben-Cappuccino und Zirben-Senf. Die Workshops kosten 20 Euro pro Person, die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen beschränkt, Anmeldungen werden unter +43 (0)664/610 43 12 entgegen genommen. Am Hochzeiger oberhalb von Jerzens wächst übrigens einer der größten zusammenhängenden Zirbenwälder Nordtirols – und die „Königin der Alpen“ regt hier längst alle Sinne an. Direkt neben dem Zeigerrestaurant an der Gondel-Bergstation beginnt der „ZirbenPark-Erlebnisweg“, der mit dem wohltuenden Kieferngewächs bekannt macht. Er dauert etwa anderthalb Stunden, ist kinderwagentauglich und bietet sogar den Allerkleinsten schon jede Menge Spaß und Abenteuer. Oder darf’s mehr Action sein? Dann nichts wie auf zur neuen „ZirbenCart“-Strecke, die über 3,7 Kilometer hinab zur Mittelstation führt. www.pitztal.com, www.hochzeiger.com

pitztal zirbe hochzeiger kulinarik
Wandern in die Likör-Flasche: Zirbenzapfen für zuhause.
Foto: Kunz PR
pitztal zirbe hochzeiger kulinarik
Bewährte Kombination: Jause mit Zirbe.
Foto: hochzeiger.com, Daniel Zangerl
pitztal zirbe hochzeiger kulinarik
Größe braucht Zeit: Wachstumsphasen der Zirbe.
Foto: hochzeiger.com, Chris Walch